MET Klopftherapie

MET / EFT Klopftherapie

Ängste, Leistungsblockaden, verfahrene Lebenssituationen, Phobien, psychosomatische Erkrankungen... Dies ist ein kleiner Auszug aus dem Behandlungsspektrum dieser Therapie. Diese Technik ermöglicht ein schnelles und effektives Auflösen belastender Emotionen.

Was ist MET / EFT Klopftherapie?

Die „Klopftherapie“ gehört in ein großes Gebiet der energetischen Psychologie. Es ist eine psychologische Version der Akupunktur ohne die Verwendung von Nadeln. Es ist eine Technik bei welcher mittels sanften Beklopfens von Meridianpunkten psychische Blockaden in minutenschnelle aufgelöst werden können. Negative Emotionen (akute Probleme, alte Wunden, Ängste etc.) werden nachhaltig behandelt und der Weg in ein sorgenfreieres, entspanntes und erfolgreicheres Leben wird dadurch frei. Psychosomatische Erkrankungen lassen sich lösen und oft schwer behandelbare körperliche Beschwerden verschwinden, da die verursachende, dahinter liegende seelische Belastungen aufgelöst worden sind. Der Mensch kehrt zu seiner eigentlichen Persönlichkeit zurück und eine neue Energie und Klarheit eröffnet neue Lebenschancen.

Häufige Einsatzgebiete:

  • Ängste (vor Versagen, verlassen zu werden, vor Prüfungen, vor dem Zahnarzt, vor Höhe, vorm Alleinsein etc.)
  • Ärger, Wut, Enttäuschung
  • psychische & körperliche Blockaden (z. B. bei unerwünschtem Kinderwunsch)
  • Phobien (z. B. Spinnen)
  • psychosomatische Störungen
  • Schuldgefühle
  • Liebeskummer, Eifersucht
  • Resignation, Hoffnungslosigkeit
  • Trauer, Traurigkeit
  • wiederkehrende Konflikte (z. B. in der Partnerschaft, Arbeitsplatz, Familie)
  • Leistungsblockaden (Lernprobleme, freies Sprechen, Motivation)
  • Sorgen (um Familie, Gesundheit, Zukunft etc.)
  • suchtmäßiges Verlangen
  • Stress aller Art
  • Traumata, alte Wunden
  • Verzweiflung, Hass
  • Zwangshandlungen
  • Burn Out Syndrom
  • Gewichtsprobleme
  • gesundheitliche Störungen (z. B. Schlafstörungen, Nervosität, Ticks, Unruhe)
  • verschiedene körperliche Erkrankungen (z. B. Migräne, Asthma, Reizdarm, Hauterkrankungen etc.)