Darmspiegelung

Viele Patienten tun sich mit dem Thema Darmspiegelung eher schwer, da sie Angst vor eventuellen Schmerzen haben und eine Untersuchung des Darms Scham in ihnen auslöst. Im folgenden Text wird Ihnen der Ablauf und die Notwendigkeit einer Darmspiegelung erklärt und dabei versucht, Ihnen die Ängste zu nehmen.

Bei der Darmspiegelung (Koloskopie) handelt sich um eine Untersuchung des Dickdarmes mit Hilfe eines flexiblen Schlauchs (Koloskop). Die Koloskopie zählt gerade bei der Früherkennung von Darmkrebs zur wichtigsten medizinischen Untersuchung und wird bei Erkrankungen des Dickdarms und der Darmschleimhaut eingesetzt. Ab einem Alter von 55 Jahren werden in Deutschland alle Kosten einer Darmspiegelung (auch als Vorsorge) von Ihrer gesetzlichen oder privaten Krankenkasse übernommen. Nach Angaben des Robert Koch Instituts (RKI) sind im Durchschnitt von 100.000 deutschen Männern zwischen 80 und 85 Jahren etwa 539 an Darmkrebs erkrankt. Da Darmkrebs in einem frühen Stadium gut heilbar ist, empfehlen Experten die Darmkrebs Vorsorge unbedingt wahrzunehmen. Natürlich können Sie bei akuten Beschwerden oder dem Verdacht auf eine Darmkrankheit auch vor dem 55. Lebensjahr eine Koloskopie in Leipzig durchführen lassen.

Eine spezielle Kamera am Ende des Koloskops überträgt bei der Darmspiegelung Bilder aus dem Inneren des Darmes in HD-Qualität. Ein Koloskop ist heutzutage etwa einen Zentimeter dick und hat mehrere Kanäle. Die Untersuchung dauert in der Regel zwischen 15 und 25 Minuten. Sollte z.B. ein Polyp entdeckt werden, kann dieser schon während der Koloskopie direkt schmerzlos entfernt werden (Polypektomie). Auf Wunsch erhalten Sie ein Beruhigungsmittel und erleben die Untersuchung ganz entspannt und/oder schlafen währenddessen.

Wann sollte eine Darmspiegelung durchgeführt werden?

Symptome, welche eine Koloskopie absolut sinnvoll machen, sind:

  • Blut oder Schleim im Stuhl
  • unklare Verdauungsbeschwerden
  • Leistungsschwäche
  • Colitis ulcerosa (Entzündung des Dickdarms)
  • Morbus Crohn
  • familiäre Polyposis (Polypen im Magen-Darm-Trakt)
  • Verdacht auf bösartige Veränderung im Darm
  • Divertikulose (Veränderung der Darmwand)
  • Reizdarmsyndrom
  • unklare Blutarmut
  • unklarer Eisenmangel
  • ungewollter Gewichtsverlust
  • Blähungen, Verstopfung
  • unklare Bauchbeschwerden

Wie läuft die Darmspiegelung in Leipzig ab?

Bei einem Vorgespräch in der Praxis werden Sie über den Ablauf der Darmspiegelung aufgeklärt. Zur Vorbereitung gehört auch eine Blutuntersuchung, darunter ein kleines Blutbild und die Erfassung von Störungen der Blutgerinnung (Quickwert). Bei der Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten (z.B. ASS, Plavix, Marcumar, Falithrom) müssen diese evtl. nach ärztlicher Absprache vor der Untersuchung abgesetzt werden. Es wird Ihnen zusätzlich ein Aufklärungsbogen mit nach Hause gegeben, den Sie am Tag der Durchführung unterschrieben mit in die Praxis bringen müssen.

Drei Tage vor der Behandlung sollten Sie auf das Essen von blähenden bzw. schwer verdaulichen Nahrungsmitteln verzichten, darunter z.B.

Körner, Vollkorn, Linsen bzw. Hülsenfrüchte, Früchte/Gemüse mit Kernen wie z.B. Kiwis, Trauben, Himbeeren, Erdbeeren, Tomaten , aber auch Spargel und Pilze, Mohn(-kuchen), Müsli

Greifen Sie am Vortag der Untersuchung eher auf leichte Kost zurück, wie Brühe oder Joghurt. Vor der eigentlichen Darmspiegelung muss dann Ihr Darm gereinigt werden. Dies erfolgt über eine Trinklösung, welche wir Ihnen in der Praxis mitgeben und die Sie am Vorabend der Koloskopie einnehmen. Nur wenn der Darm vollständig entleert und gereinigt ist, kann sein Zustand zuverlässig und unverfälscht beurteilt werden. Ihr Stuhl sollte am Tag der Untersuchung nun als leicht bräunliche bzw. klare Flüssigkeit austreten.

Die Darmspiegelung dauert nur ca. 20 – 30 Minuten. Auf Wunsch des Patienten kann ein Beruhigungsmittel verabreicht werden, sodass die Untersuchung nicht bewusst wahrgenommen wird. 

Ablauf:

  1. Trinklösung zur Reinigung des Darms am Vorabend der Untersuchung einnehmen
  2. Beruhigungsmittel auf Wunsch am Tag der Untersuchung
  3. Koloskop wird über den After in den Darm eingeführt und behutsam durch den gesamten Dickdarm geleitet
  4. Der Verlauf wird von der Kamera am Koloskop aufgenommen und kann direkt am Monitor verfolgt werden. Veränderungen an der Darmwand können schnell festgestellt werden
  5. Falls es Auffälligkeiten gibt, kann es sinnvoll sein, schmerzlos einige Gewebeproben zu entnehmen (Biopsie). Auch mögliche Darmpolypen können sofort entfernt werden

Gibt es Risiken und Nebenwirkungen einer Darmspiegelung?

In der Hand eines erfahrenen Untersuchers ist die Komplikationsrate sehr, sehr gering. Im Vorgespräch wird Ihnen dies ausführlich erläutert. Herr prof. asoc. inv. Dr. med. Köppen führt diese Untersuchung seit 1993 regelmäßig persönlich durch. Sie profitieren bei einer Koloskopie in Leipzig von seinem enormen Erfahrungsschatz. Nach der Untersuchung können Sie wieder ganz normal essen und trinken. Bitte beachten Sie, dass nach Erhalt eines Beruhigungsmittels aus rechtlichen Gründen eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr (Auto fahren, Motorrad, Fahrrad) für 24 Stunden untersagt ist. Die Gabe eines Beruhigungsmittels kann aus rechtlichen Gründen nur erfolgen, wenn der Untersuchte mit einer Begleitperson erscheint, welche ihn nach Hause begleitet oder er von jemandem abgeholt wird.

LAGE UND KONTAKT

Ihr Internist in Leipzig

Kontaktformular


FrauHerrSonstige

*Pflichtfelder / Wir schützen Ihre Privatsphäre!

Anschrift

prof. asoc. inv. Dr. med Hartmut Köppen
Privatpraxis für Innere Medizin
Katharinenstraße 1-3
04109 Leipzig

kontakt@praxiszentrum-leipzig.de

Tel:    0341 - 55015656

Fax:   0341 - 55015655

Privatpraxis für Innere Medizin Leipzig