Echokardiographie in Leipzig

Herzerkrankungen nehmen immer mehr zu und zählen schon lange zu den Haupttodesursachen beim Menschen. Die Echokardiografie in Leipzig erlaubt in kürzester Zeit eine eingehende Untersuchung des Herzens mit Hilfe von Ultraschall (Sonographie). Neben dem EKG ist dies die wichtigste nicht-operative Untersuchungsmethode für Erkrankungen am Herzen. Die Echokardiographie ist eine Routineuntersuchung und kann Aufschluss über viele Herzerkrankungen bringen. Geprüft wird dabei zum Beispiel die Größe der einzelnen Herzkammern, die Pumpfunktion und die Funktion der einzelnen Herzklappen. Herzfehler können schnell und sicher erkannt werden. Auch Durchblutungsstörungen können indirekt durch Wandbewegungsstörungen erkannt und beurteilt werden. 

Wann sollte eine Echokardiographie in Leipzig durchgeführt werden?

Bei Verdacht auf eine Erkrankung am Herzen oder als wichtige Routineuntersuchung im Alter ist eine Echokardiographie sehr zu empfehlen. Eine Echokardiographie kann Aufschluss über folgende Bereiche geben:

  • Veränderungen der Herzklappen
  • Angeborene Herzfehler
  • Herzmuskelerkrankungen
  • Herzbeutelerkrankungen, Herzbeutelerguß  (Perikarderguß)
  • Durchblutungsstörungen / Pumpstörungen
  • Veränderungen am Herzen (z.B. Tumor)
  • Herzvergrößerung bei erhöhtem Blutdruck ( arterieller Hypertonie) oder Herzschwäche (Herzinsuffizienz)

Wie läuft die Sonographie des Herzens (Doppler-Echokardiografie) in Leipzig ab?

Bei der Ultraschalluntersuchung des Herzens wird mit einer  Ultraschallsonde das Herz von außen untersucht. Es handelt sich um ein schnelles und risikoarmes Verfahren, das viele Informationen liefert. Bei der sogenannten Doppler-Echokardiographie wird der Blutfluss im Herzen sichtbar gemacht. So kann z.B. ein Herzklappenfehler oder ein Loch in der Herzscheidewand erkannt werden.

Die Schallwellen des Ultraschalls werden von den verschiedenen Gewebestrukturen und den Herzkammern unterschiedlich stark reflektiert bzw. zurückgeworfen (sogenanntes Echo). Durch diese Schallwellen erzeugt sich auf dem Monitor des Arztes ein Ultraschallbild, das es ermöglicht, die Struktur des Herzens und bestimmte Bereiche des Herzens zu erkennen. Bestimmt werden kann nun z.B. die Pumpleistung, die Dicke des Herzmuskels, die Größe der Herzkammern oder die Funktion der Herzklappen.

Bei der Ultraschalluntersuchung des Herzens ist keine besondere Vorbereitung durch den Patienten notwendig. Der Ablauf gestaltet sich wie folgt:

  • Oberkörper frei machen
  • Evtl. Befestigung von Klebeelektroden auf der Herzregion, um während der Untersuchung ein sogenanntes simultanes EKG durchzuführen
  • Entspannte Linksseitenlage 
  • Durchführung der Untersuchung mit einem speziellen Echokardiografie-Schallkopf
  • nach ca. 10 min ist die Untersuchung beendet
  • Auswertung durch Arzt

Neben der Sonographie kann ein computergestütztes EKG (Elektrokardiogramm des Herzens) zusätzliche Informationen liefern. Das computergestützte EKG gibt wichtige Hinweise zu verengten Herzkrankgefäßen und zur Differenzierung von Herzrhythmusstörungen. Es wird auch zur Abklärung von Schmerzen mit Verdacht auf Herzinfarkt eingesetzt oder wenn es Hinweise auf eine Herzvergrößerung, Entzündung des Herzens (Myokarditis) oder des Herzbeutels (Perikarditis, Perikarderguss) gibt.

Für das EKG ist keine besondere Vorbereitung notwendig. Der Ablauf gestaltet sich wie folgt:

  • Oberkörper frei machen
  • Entspannte Rückenlage
  • Befestigung von Saugelektroden an Oberkörper, Armen und Beinen 
  • die elektrischen Aktivitäten der Herzmuskelfasern werden mit dem Elektrokardiogramm aufgezeichnet und computergestützt analysiert 
  • nach ca. 2-5 min ist die Untersuchung beendet
  • Auswertung durch den Arzt

Gibt es Risiken und Nebenwirkungen einer Echokardiographie?

Die Echokardiographie ist schmerzlos. Die Ultraschallwellen sind unsichtbar und werden vom Patienten nicht bemerkt. Es liegt keine Strahlenbelastung vor.

LAGE UND KONTAKT

Ihr Internist in Leipzig

Kontaktformular


FrauHerrSonstige

*Pflichtfelder / Wir schützen Ihre Privatsphäre!

Anschrift

prof. asoc. inv. Dr. med Hartmut Köppen
Privatpraxis für Innere Medizin
Katharinenstraße 1-3
04109 Leipzig

kontakt@praxiszentrum-leipzig.de

Tel:    0341 - 55015656

Fax:   0341 - 55015655

Privatpraxis für Innere Medizin Leipzig